Nutzen nicht Technologie als IoT / Industrie 4.0 Treiber

Nutzen nicht Technologie als IoT / Industrie 4.0 Treiber

Warum sind viele IIoT-Projekte rein technologiegetrieben, ohne klare Geschäftsausrichtung und Nutzen? Wie kann man diese Herausforderung überwinden?

Es ist wichtig, dass die Projekte von einem Querfunktions-Team gesteuert werden, das Vertreter aus verschiedenen Abteilungen einschließt, um sicherzustellen, dass die Lösungen den spezifischen Bedürfnissen des Unternehmens entsprechen und leicht in bestehende Systeme integriert werden können. Eine gründliche Analyse der aktuellen Prozesse und Systeme, die Definition von Projektzielen und Metriken sowie eine Kosten-Nutzen-Analyse sind auch wichtige Schritte, um sicherzustellen, dass das Projekt wirtschaftlich sinnvoll ist und eine gute Rendite bringt.

Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen können eine wichtige Rolle bei der Umsetzung von IIoT-Projekten spielen, indem sie Expertenrat und Unterstützung bei der Identifizierung von Geschäftsproblemen oder -möglichkeiten, der Entwicklung von Projektplänen und der Bereitstellung von technischen Fähigkeiten bieten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie auch dazu beitragen können, dass Projekte technologiegetrieben sind, ohne klare Geschäftsausrichtung und Nutzen. Um diese Herausforderungen zu meistern, ist es wichtig, dass Unternehmen die Fähigkeiten und Erfolgsbilanzen von Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen gründlich evaluieren, bevor sie sich mit ihnen zusammenschließen und klare Ziele und Erwartungen kommunizieren, um sicherzustellen, dass die Projekte mit den Geschäftszielen des Unternehmens in Einklang stehen.

Beratungsunternehmen können von ihren eigenen finanziellen Anreizen getrieben sein, die neuesten Technologien und Trends zu fördern, anstatt sich auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens zu konzentrieren. 

Ebenso können IT-Dienstleistungsunternehmen mehr darauf fokussiert sein, ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, anstatt Lösungen zu entwickeln, die auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind. 

Wie startet man ein IIoT-Projekt?

Der erste Schritt, um ein Industrial IoT-Projekt zu starten, ist die Identifizierung der Geschäftsprobleme oder -möglichkeiten, die durch die Verwendung von IoT-Technologien gelöst oder verbessert werden können. Dies erfordert eine gründliche Analyse der aktuellen Prozesse und Systeme des Unternehmens sowie die Einbeziehung von Vertretern aus verschiedenen Abteilungen, um sicherzustellen, dass alle relevanten Perspektiven berücksichtigt werden. Einmal identifiziert, sollte das Projektteam klare Ziele und Metriken festlegen, um den Erfolg des Projekts zu messen und eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen, um sicherzustellen, dass das Projekt wirtschaftlich sinnvoll ist.

Danach kann man sich über die technologischen Möglichkeiten informieren und die passenden Lösungen auswählen, die am besten auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind.

Ist Beratung bei IIoT wichtig? Wie findet man den richtigen Partner?

Beratung kann für den Erfolg eines IIoT-Projekts von großer Bedeutung sein, da sie Unternehmen dabei unterstützen kann, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um das Projekt erfolgreich umzusetzen. Berater haben oft eine breitere Branchenperspektive und können Unternehmen dabei helfen, die besten Praktiken und Technologien auszuwählen, die am besten auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind. Sie können auch dabei helfen, Projektrisiken zu identifizieren und zu minimieren und die Umsetzung des Projekts zu planen und zu überwachen.

Es gibt mehrere Faktoren zu berücksichtigen, wenn man den besten Berater für ein IIoT-Projekt auswählt. Hier sind einige Empfehlungen:

  1. Branchenkenntnisse: Es ist wichtig, einen Berater zu wählen, der über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Branche verfügt, in der das Projekt durchgeführt wird. Dies ermöglicht es dem Berater, die spezifischen Herausforderungen und Anforderungen des Unternehmens besser zu verstehen und zu lösen.
  2. Erfolgsbilanz: Es ist wichtig, die Erfolgsbilanz des Beraters zu überprüfen, um sicherzustellen, dass er erfolgreich ähnliche Projekte in der Vergangenheit abgeschlossen hat.
  3. Technologische Kompetenz: Es ist wichtig, dass der Berater über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf die relevanten IoT-Technologien verfügt, die für das Projekt erforderlich sind.
  4. Kommunikationsfähigkeit: Es ist wichtig, dass der Berater in der Lage ist, komplexe technische Konzepte verständlich zu erklären und sicherzustellen, dass alle Beteiligten im Projekt auf dem gleichen Stand sind.
  5. Flexibilität: Es ist wichtig, dass der Berater flexibel ist und in der Lage ist, sich an Veränderungen anzupassen, die während des Projekts auftreten können.
  6. Referenzen: Referenzen von früheren Kunden können auch nützlich sein, um die Fähigkeiten und Leistungen des Beraters zu bewerten.

Es ist wichtig, mehrere Berater zu interviewen und ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Erfolgsbilanzen sorgfältig zu evaluieren, um sicherzustellen, dass der ausgewählte Berater die beste Wahl für das Unternehmen und das Projekt ist.

Einordnung und wichtige Information zum Schluss – ChatGPT

Die IoT Nutzen vs Technologie Thematik beschäftig mich schon länger und fällt mir insbesondere auf LinkedIn, bei Events und in Gesprächen immer wieder auf. Es ist erstaunlich, wie oft isolierte Hard- und Software Standard Produkte, Daten oder Dashboards im Zentrum stehen – anstatt integrierte Gesamtlösungen, Prozesse und individuelle Kundenbedürfnisse. Oder nochmal anders ausgedrückt: es gilt zunächst festzustellen, WAS in welchen Unternehmensbereichen WARUM digitalisiert oder optimiert werden soll! Erst dann folgt das WIE und mit WEM! Dies zeigt auch das bewährte iiotPro Vorgehensmodell schön auf.

[So wenig Standard Produkte Treiber für IoT Lösungen und Industrie 4.0 Prozesse sein sollten, so wichtig sind diese aber für eine effiziente Umsetzung und optimierten Betrieb. Dies gilt insbesondere bei Hardware, wo lieber auf nice-to-have Features verzichtet werden sollte, als “schnell” eine Eigenentwicklung zu starten.]

Über die IoT Nutzen vs Technologie Thematik zu schreiben war schon länger geplant, aber auch immer wieder aufgeschoben. Startschuss war nun ein spannendes Experiment hierzu mit ChatGPT:

bis auf kleine Anpassungen zur Lesbarkeit und Gliederung stammt obiger Text aus der Konversation mit ChatGPT rund um industrial IoT, vgl. Download unten! Neben der Qualität von Inhalt und Formulierung war Folgendes mein persönliches Highlight:

könntest du auch den rest unserer konversation noch auf deutsch übersetzen?
Ich kann Ihnen gerne eine zusammenfassende Übersetzung unserer gesamten Konversation auf Deutsch anbieten. 

darf ich diese zusammenfassung für ein linkedin post nutzen?
Ja, Sie dürfen gerne die von mir gegebene Zusammenfassung für einen LinkedIn-Post verwenden. Bitte beachten Sie, dass ich ein künstliche Intelligenz bin [...] Es wäre schön, wenn Sie mich als Quelle der Informationen kennzeichnen und auf meine Einschränkungen hinweisen.

kannst du mir gleich eine vorlage hierzu generieren?
Gerne, hier ist eine mögliche Vorlage für einen LinkedIn-Post, der die Zusammenfassung unserer Konversation enthält [siehe Textbeginn]

Diese neue Art und Weise der “Wissensbeschaffung” sowie die erstaunliche Textqualität (von der sehr häufigen Verwendung von “wichtig” einmal abgesehen) dürfte vieles verändern und auch einige Herausforderungen mit sich bringen.

Hier gibt’s zudem noch meine ganze Konversation mit ChatGPT als pdf zum Download.